Montag, 21. Mai 2018

Der Aischgrund im April


Momentan bin ich dabei mein Fotoarchiv auf den neuesten Stand zu bringen. Ich habe zwar in den letzten Monaten einiges fotografiert aber die Archivierung und Bildbearbeitung hat leider, wegen Zeitmangel und Blogumbau (wegen der neuen Datenschutzverordnung) etwas gelitten.

Heute hab ich eine Aufnahme, halt sind ja eigentlich 4 Aufnahmen im Querformat, die ich Freihand gemacht habe. (Musste schnell gehen, da ich morgens auf dem Weg zur Arbeit nicht all zu viel Zeit habe). Diese 4 Aufnahmen habe ich dann mit dem kostenlosen Image Composite Editor zusammengerechnet. Für mich als Panoramasoftware vollkommen ausreichend.




Des wors dan fi heid na soch'í edz sevus, ade und mer sicht si
Das wars dann auch schon wieder für heute, dann sage ich jetzt nur noch tschüss
-- th --
-------------------------------------------------------------------------
© Text und Bild, sofern nicht anders angegeben, liegen beim jeweiligen Autor des Artikels.

Freitag, 27. April 2018

Ikebana

Zitat aus Wikipedia
"Ikebana (japanisch 生け花 auch いけばな, wörtlich „lebende Blumen“)
ist die japanisch Kunst des Blumenarrangierens" 

Hier habe ich, bei einen Fotogang, ein natürliches Winter-Ikebana gefunden





Des wors dan fi heid na soch'í edz sevus, ade und mer sicht si
Das wars dann auch schon wieder für heute, dann sage ich jetzt nur noch tschüss
-- th --
-------------------------------------------------------------------------
© Text und Bild, sofern nicht anders angegeben, liegen beim jeweiligen Autor des Artikels.

Sonntag, 1. April 2018

Aufm Wech zur Ärberd / Auf dem Weg zur Arbeit

Na hofferdlie wor des der ledzde Schnee bis zum End vom Johr

👉 Für alle die fränkisch nicht verstehen. 👈 

Hoffentlich war das der letzte Schnee bis zum Ende des Jahres.

 

 





Des wors dan fi heid na soch'í edz sevus, ade und mer sicht si
Das wars dann auch schon wieder für heute, dann sage ich jetzt nur noch tschüss
-- th --
-------------------------------------------------------------------------
© Text und Bild, sofern nicht anders angegeben, liegen beim jeweiligen Autor des Artikels.

Samstag, 24. März 2018

Überraschung (8 Fotos)

Eigentlich wollte ich letztes WE (17/18.03), noch vor Sonnenaufgang, zum Fotografieren weg.
Den Wecker rechtzeitig gestellt ⏰, dann der Kampf gegen den inneren Schweinehund, doch noch gewonnen. Fertig gemacht, noch schnell eine Tasse Kaffee (ohne geht bei mir gar nichts) Jacke angezogen Fotorucksack geschnappt und raus.
Nach dem Schritt vor die Haustüre stand ich schon bis über die Knöchel im Schnee. 😯
Vorsichtig bis runter zur Hofeinfahrt dort dann die ganz große Überraschung. Dort stand ich, teils durch Schneeverwehungen fast bis zu den Knien im Schnee. So komme ich mit dem Auto nicht weg und bis ich den Hof frei habe ist es zu spät. Also kehrt und wieder ins Bett gelegt und ausgeschlafen. 💤
Ihr müsst wissen bei uns in Franken, zumindest im unteren Aischgrund, sieht der Winter eher grau in grau mit viel Feuchtigkeit von oben, in Form von Regen, aus. Schnee ist bei uns eigentlich

Freitag, 16. März 2018

Schilf und ein bisschen Wildlife (2 Fotos)

Ende Februar war ich nochmals im Weihergebiet von Morhof bevor das Betretungsverbot wieder greift.
Eigentlich wollte ich dort einige Landschaftsaufnahmen machen. Dann kam mir aber der Zufall zu Hilfe und ich entdeckte einen Eisvogel. Allerdings gab es da ein Problem. Der Schilfgürtel war sehr breit und dicht und so gab es für mich nur eine einzige stelle, an der ich hindurch fotografieren konnte. Leider war der bunte Geselle so weit entfernt, dass die 900mm (Cropsensor) nicht ausreichten, um das Vögelchen einigermaßen Formatfüllend auf den Sensor zu brennen.
So saß ich dort bestimmt 2 Stunden und wartete auf eine Gelegenheit des Kameraden abzulichten, aber immer, wenn er nah genug war saß er so das er von Schilf verdeckt war. Irgendwann als es schon
-->