Freitag, 24. März 2017

Alds Weiherheisla / Alter Schuppen am See




Des wors dan fi heid na soch'í edz sevus, ade und mer sicht si
Das wars dann auch schon wieder für heute, dann sage ich jetzt nur noch tschüss
-- th --
-------------------------------------------------------------------------
© Text und Bild, sofern nicht anders angegeben, liegen beim jeweiligen Autor des Artikels.

Freitag, 17. März 2017

Kundenservice Fa. Cullmann

Bevor ich mit meinen eigentlichen Anliege anfange, noch eine Überlegung:

Was ist Kundenservice eigentlich ! ?

Dazu ein Zitat aus Wikipedia:
" Unter Kundendienst oder Kundenservice versteht man zum einen eine organisatorische Einheit (Abteilung) in einem Unternehmen, zum anderen die Leistung oder die Dienste dieser Abteilung oder des ganzen Unternehmens für die Kunden. ..........
Kundendienst dient – wie alle anderen Formen des Service – vor allem Handelsunternehmen als wichtiges profilbildendes Instrument des Handelsmarketings. ....
All diesen Anforderungen ist gemeinsam, dass der Kunde sich einen kompetenten Ansprechpartner wünscht, der erreichbar ist, ihn versteht, ihm schnell weiter hilft und schließlich eine Lösung findet, mit der der Kunde zufrieden ist. Ob der Anbieter das leisten kann, hat entscheidenden Einfluss auf das Image des Unternehmens und die Kundenzufriedenheit. "
Das sollte sich der eine oder andere Händler mal genau durchlesen, scheint ja in unserer Zeit für viele nicht mehr wichtig genug zu sein.

********

Jetzt aber zu meinen eigentlichen Anliegen und warum es diesen Artikel hier gibt.

Sonntag, 12. März 2017

Aaschwehr bei Wepperschdorf / Aisch-Wehr bei Weppersdorf






Des wors dan fi heid na soch'í edz sevus, ade und mer sicht si
Das wars dann auch schon wieder für heute, dann sage ich jetzt nur noch tschüss
-- th --
-------------------------------------------------------------------------
© Text und Bild, sofern nicht anders angegeben, liegen beim jeweiligen Autor des Artikels.

Donnerstag, 9. März 2017

Zwischen Had und Willerschdorf an der Aasch lang

Vor kozn habi an Tibb grichd wos a scheene Landschaft zum fodografiern gid.
Dankschee Harald.
Do ich nali an nu Doch Urlaub kabbd hab und der Wedderberichd a guds Wedder gsachd had bini do dann glei hie.
In der frieh dann rechdzeiti aufgschdana, a Schalln Kaffee drunggn, mei Fodozeich bagd und in der Nachd fod. Wolld ja rechdzeidie zum Sunnaaufgang dord sei um Bildli zu machn.
Als i ohkumma bin erschd mol die Gegngd sondird, wor ja nu nie do und hob mi deshalb a ned auskennd. Hob dann a rechd schnell an schbod gfunna der a nu genau die Richdung kabbd had wie ich mir des vorgschdelld hob. Also Kamera aufbaud, eigschdelld und dann wadn bis die Sunna aufgehd.
Nachdem ich mei fodo im kasdn kabd hab bini dann nu a weng weider und hab nu des ane un annere Modiv gfunna. Der Doch wor rechd durchwachsn und die sunna had si immer widder hinner die Wolgn verschdegd. So hob ich dann jedsmol mein Fodo aufgschdelld eigrichd und gwad bis die Sunna zwischen die Wolgn durchgschbidzd had, dann schnell mei fodo gmachd und weider.
Wos dabei rauskumma ist sechder ja.


Zwischen Haid und Willersdorf an der Aisch entlang

Vor kurzen habe ich einen Tipp bekommen wo es ein interesantes Gebiet gibt um Landschaftsfotos zu machen.

Samstag, 4. März 2017

A Doch zum vergessn

Do stehst in der frie exdra bal auf, fährst in der Nachd zu dein fodospod, lafd 1/2 Schdund flodd, damid rechdzeidi zum Sunnaaufgang dord bisd. Nimmst dei Sdadiv bausdes auf und wos schsd dann.
Die Schei.... schnellwechseleinheid is im Arxxx. Wie des passierd is was i ned, gesdern wors nu in ganz.
Des wors dann Gschlamp zambagd und Ham.
Na ja aufn Wech zum Audo hob ich dann doch noch o boor Bildli gmachd.

******

Ein Tag zum vergessen

Da steht man rechtzeitig am Morgen auf, fährt in der Nacht los, läuft dann noch 1/2 Stunde ziemlich stramm, um rechtzeitig zum Sonnenaufgang am Fotospot zu sein. Nimmst das Stativ, baust es auf und was muß man entdecken. Die Schnellwechseleinheit ist kaputt, heist der Klemmhebel ist abgebrochen. Wie das passieren konnte weis ich nicht, am Tag davor war jedenfalls noch alles in Ordnung.
Stinksauer das ganze Fotogeraffel wieder eingepackt und auf den Rückweg gemacht.
Auf dem Weg zum Auto hab ich aber dann doch noch einige Aufnahmen gemacht.


*******

Freitag, 3. März 2017

An der Aasch

Gesdern frie wor ich wiederamol an der Aasch und zwor ziemli Frie um den Sunnaaufgang zu erwischen.
A guds Wedder zum fodografiern wors, bewölgd, die Sunna had immer mol wieder durch die Löcher in die Wolgn durchschaud. Blos a rechd hefdiger Wind hod blossn.

*****

An der Aisch
Gestern Morgen war ich seit längeren mal wieder an der Aisch zum fotografieren. Recht bald am Morgen bin ich los um den Sonnenaufgang auch zu erwischen.
Ein gutes Wetter, zum fotografieren, war an dem Morgen. Bewölckt, die Sonne hat immer mal wieder durch die Wolkenlücken gespitzt. Nur ein sehr heftiger Wind fegte übers Land.


Das ist mein Beitrag zu dem Black&White Projekt von czoczo


Des wors dan fi heid na soch'í edz sevus, ade und mer sicht si
Das wars dann auch schon wieder für heute, dann sage ich jetzt nur noch tschüss
-- th --
-------------------------------------------------------------------------
© Text und Bild, sofern nicht anders angegeben, liegen beim jeweiligen Autor des Artikels.